Geplante Aktivitäten 2020

 

 

Jassturnier auf dem Rütihof in Kaisten

Wir starten mit unseren Aktivitäten auch dieses Jahr ein weiteres mal mit

dem traditionellen Jassnachmittag im Restaurant Rütihof in Kaisten. Wir

hoffen, für das Jassturnier auch im 2020 viele Jassbegeisterte begrüssen zu

dürfen. Auch im 2020 wird jedem Teilnehmer ein Präsent abgegeben.

Angehörige oder Bekannte die gerne jassen, sind zum Mitspielen herzlich

eingeladen. 

 

am Mittwoch, 12. Februar 2020 / 14.00 Uhr

 

Unkostenbeitrag: Fr 15.-

 

Anmeldeschluss ist am Freitag 7. Februar 2020

 

Nachmeldungen sind nicht möglich.

Nach dem Jassen/Siegerehrung wird eine Auswahl an Speisen angeboten.

Getränke und Speisen sind selbst zu bezahlen.

 

Anmeldung bei: Heinz Meier, Organisator

Tel. 062 874 10 28

mail: meier.heinz@bluewin.ch 

 


 

Ausflug nach Schloss Landshut bei Utzendorf

 

Besichtigung Schloss, Schlosspark und Schweizerische Museum für Jagd und Wild.

Das Programm ist im Detail noch nicht ausgearbeitet.

Angedacht ist eine Anfahrt mit Kleinbussen ab Werk Kaisten um ca. 13 Uhr.

Besichtigung 1, Mittagessen, Besichtigung 2 oder/kleine Wanderung um den Burgäschisee.

 

Datum: Mittwoch, 17. Juni 2020

 

Organisator: Jürg Matt + Willi Zahnd

 


 

Besuch Schaubergwerk Finstergrund

D-Todtnau

.

Datum: Mittwoch, 9. September 2020 / Abfahrt ca. 13 Uhr

 

Organisatoren: Ueli Bögle

 

Die Grube Finstergrund bei Wieden ist eines der bedeutendsten historischen Fluss- und Schwerspat-Bergwerke im Schwarzwald. Die bergmännische Gewinnung der Spate wurde nicht wegen Erschöpfung der Lagerstätte, sondern aufgrund der damaligen niedrigen Flussspat-Preise eingestellt.

Bergbau auf die in den Mineralgängen sporadisch auftretenden Metallerze ging wegen des Silbergehalts vor allem zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert um. Die wich­tigste Bergbau­periode im Gebiet um Wieden–Utzenfeld–Todtnau ist sicherlich die im 20. Jahrhundert; in dieser Zeit waren Fluss- und Schwerspat Hauptziel des Bergbaus, Blei- und Zinkerze wurden in geringem Umfang mitge­wonnen.